Posts mit dem Label Corona-Virus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Corona-Virus werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Montag, 18. Mai 2020

Der Alltag mit den "Schutzmaßnahmen" und die Realität

Wahrscheinlich ist es in Deutschland nicht anders als hier. Die Schutzmaßnahmen sind gelockert und es herrscht "Business as usual".

Heute beim deutschen Discounter. Desinfektionsmittel am Eingang, Fehlanzeige oder gut versteckt. Desinfiziert wird nichts. Keine Griffe der Einkaufswagen, nichts. Masken trägt so gut wie keiner. Nicht mal das Personal. Als wir das sahen, haben wir uns bei 38°C im Schatten auch keinen Lappen vors Gesicht gehängt. Da, wie hinlänglich bekannt ist, Masken nur vor dem Verbreiten von Tröpfchen und Aerosolen infizierter Personen schützen und nicht den Träger einer Maske, wenn alle anderen keine tragen.
Damit keine Beschwerden kommen, wir kommen innerhalb einer Inkubationszeit nicht mit anderen Personen in Kontakt, können also davon ausgehen, dass wir keinen anstecken.

Zurück zum Discounter. Immerhin sind bei den Kassen Plexiglaswände zwischen Kunde und Kassiererin. Wie hingegen die Anzahl der Kunden beschränkt wird, war nicht ersichtlich. Da geben sich die einheimischen Supermarktketten schon mehr Mühe die Vorgaben einzuhalten.

2 Meter Abstand unter den Kunden zu halten ist - m. E. ganz gleich wo und in welchem Supermarkt, Baumarkt, Kaufhaus udgl. - nicht möglich. Außer jeder würde sich mit seinem Umfeld im Radius von 10 Metern einigen, wer welchen Gang in welcher Richtung zuerst begeht oder wer von 2 plus x Interessenten zuerst ins Regal, die Kühltruhe ... fassen darf, um dann natürlich eine geordnete Schlange zu bilden. Wieder mit 2 Meter Abstand. Slapstick pur und der Einkauf würde Stunden dauern.

Wir machten heute noch den Fehler beim Discounter auf der Küstenstraße einzukaufen, der bekanntlich unweit von diesem elenden Zigeunerlager liegt. Bei Ankunft stritt sich schon ein Sicherheitsmann auf dem Parkplatz mit einer Zigeunerin. "Sie soll auf die Straße verschwinden und nicht hier zum Betteln herumlungern." Als wir unseren Einkauf im Auto verstauten, das Übliche. Eine Horde von Kindern bis Halbwüchsige belagern einen, um den Einkaufswagen wegen dem Euro zu ergattern. 2 Meter Abstand, dass ich nicht lache. Zu allem Übel haut mich dann, schon im Auto sitzend, aus 50 cm Entfernung noch so ein pubertierender Rotzlöffel wegen einer Zigarette an. Wenigstens sah ich beim Rausfahren, dass 2 Polizisten auf Motorrädern mit dem Gesindel verhandelten.

Sonst? Ganz gleich wo sich Menschen unterhalten, Abstandregeln hält so gut wie keiner ein. Auf der Insel irgendwie verständlich. Bis dato hatten wir 4 Corona-Fälle, die längst wieder genesen sind.

Abstandsregeln sind ja recht und schön, nur gibt es genügend Berufszweige, wo sie einfach nicht eingehalten werden können. Z. B. viele Handwerksberufe, Bauarbeiter usw. wo einer auf die helfende Hand des anderen angewiesen ist. Diese Berufsgruppen werden ob in D oder GR von der Politik schlichtweg vergessen. Ich lese und höre nur immer von Bürojobs (auf der Insel rar gesät) und wie die armen Leute dann Homeoffice, Kinder, den Ehepartner im Haus auf die Reihe bekommen sollen. Eine Jammerei auf derart hohem Niveau, dass ...
Während ich das schreibe, kann ich bei knapp 40°C eine Baustelle sehen, bei der Arbeiter Eisen flechten und Betonschalungen montieren.


Bisher habe ich mich bzgl. der Corona-Krise fast ausschließlich auf Tatsachen beschränkt, heute halt mal etwas meine Meinung.

Wenn denn tatsächlich der Tourismus in Griechenland wieder starten sollte, gibt es sicher wieder einen Kommentar von mir. Was derzeit bzgl. Anreise (Flüge, Fähren), Aufenthalt in Hotels, Strandbesuche, Tavernen-, Barbesuche ... geplant ist, gleicht eher einer Strafe denn Erholung und Spaß.

Freitag, 15. Mai 2020

Organisierte Badestrände öffnen

Ab Samstag, den 16. Mai 8 Uhr morgens dürfen organisierte Badestrände öffnen. 

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden:

  • Bei den kontrollierten, organisierten Stränden ist es obligatorisch, die Anzahl der Gäste  aufzuzeichnen.
  • Die maximale Anzahl der Badegäste beträgt 40 Personen pro 1.000 m².
  • Der Mindestabstand zwischen den Achsen der Sonnenschirme beträgt 4 Meter, während der Mindestabstand von einem Meter zwischen dem Umfang des Schattens zweier Sonnenschirme festgelegt ist.
  • Ein Sonnenschirm kann bis zu 2 Sonnenliegen haben, mit Ausnahme von Familien mit minderjährigen Kindern.
  • Der Mindestabstand zwischen zwei Sonnenliegen zu verschiedenen Sonnenschirmen beträgt 1,5 Meter.
  • Kantinen, Kaffeebars arbeiten ausschließlich mit Produktlieferung in einer Verpackung (zum Mitnehmen).
  • Ihre Produkte werden nur verpackt verkauft und ihre Herstellung vor Ort ist verboten.
  • Der Verkauf und Konsum von alkoholischen Getränken ist verboten.
  • Die Bedienung am Strand ist verboten.
  • Es ist nicht gestattet, Tische und Stühle im Ladenbereich aufzustellen.
  • Der Mindestabstand zwischen Kunden, die darauf warten bedient zu werden, beträgt 1,5 Meter.
  • Es gibt eine starke Empfehlung für die Verwendung einer Maske durch Mitarbeiter.
  • Das Personal der organisierten Strände ist verpflichtet, die Sonnenliegen - Stühle nach jedem Kunden zu desinfizieren. Es ist auch verpflichtet, die sanitären Einrichtungen regelmäßig zu desinfizieren, indem ein entsprechendes Programm veröffentlicht wird, das im Falle einer Kontrolle angezeigt wird.
  • Unter der Verantwortung des Badegastes muss ein Handtuch auf die Sonnenliege gelegt werden.
  • Gruppensportarten mit körperlichem Kontakt sind verboten.
 Quelle: in.gr

Da drängt sich schon die Frage auf, ob das für die Betreiber überhaupt rentabel ist. Geschweige denn, ob ein Strandtag unter diesen Voraussetzungen noch Spaß macht.




Update 17. Mai 2020

Lese gerade, dass der Erlass nicht für Rhodos gilt, da es hier keine organisierten Strände gibt. Mit organisierten Stränden seien solche mit Ein-und Ausgang gemeint, wo die Anzahl der Badegäste erfasst werden kann. So etwas gibt es auf der Insel nicht.

Zitat aus der "Dimokratiki":

"Es ist uns dann einfach aufgefallen. An einem zentralen Strand auf Rhodos können die Menschen von Zeit zu Zeit wachsen. Von 40 bis 200 und so weiter. Die Entfernungen für die Sonnenschirme - Sonnenliegen werden kein Problem sein. Wir warten auf Anweisungen zur Desinfektion. Was uns Sorgen macht, ist die Anzahl, die an jedem Strand erlaubt ist. Wie wird dies in der Praxis umgesetzt? Dies gilt nur an geschlossenen, organisierten Stränden - wo es einen Eingang mit einem Ticket gibt und Sie die Menschen kontrollieren können ", sagt Herr Pampalis.
Darüber hinaus ist von Preiserhöhungen bei Sonnenliegen keine Rede, da die Daten in diesem Jahr nichts mit dem Vorjahr zu tun haben.
"Die Hafenbehörde teilte uns mit, dass die Entscheidung nicht für Rhodos gilt, da es auf der Insel keine organisierten Strände gibt. Die Menschen können schwimmen, aber es wird keine Einrichtungen und Dienstleistungen geben, es wird keine Sonnenschirme - Sonnenliegen
geben , keine Toiletten."





Langsam verliert man im Wirrwarr der sich dauernd ändernden Maßnahmen und Vorschriften den Überblick. Mal ist es eine Ankündigung zur Maßnahme, dann eine beschlossene Maßnahme, dann gilt sie doch nicht, dann merkt man, dass es so nicht funktioniert und letztendlich macht mittlerweile sowieso wieder jeder was er will.

Samstag, 9. Mai 2020

Weitere Geschäftsöffnungen

Ab Montag den 11. Mai öffnen wieder die Geschäfte für:

  • Audio- und Videogeräte
  • Textilien
  • Eisenwaren, Farben und Glas
  • Teppiche, Boden- und Wandverkleidungen
  • elektrische Haushaltsgeräte
  • Möbel, Beleuchtung und andere Haushaltsgegenstände
  • Musik- und Bildaufnahmen
  • Spielzeug aller Art von Kleidung
  • Schuhe und Lederwaren
  • Kosmetik
  • Uhren und Schmuck
  • neue und gebrauchte Gegenstände

Dienstag, 5. Mai 2020

Heute unterwegs

Gestern, der Tag zum Start der halbwegs freien Bewegungsmöglichkeiten, war nicht unbedingt dazu geeignet dieses auszunutzen. Ab Mittag standen Gewitter über der Insel, die heftigen Regen und auch Hagel bescherten.

Deshalb waren wir heute unterwegs, um einiges zu erledigen, was sich wegen Ausgangssperre in den letzten Wochen in Summe etwas schwierig gestaltete.

Ein Arztbesuch. Patienten wie Ärzte natürlich mit Maske.
Anschließend wollten wir noch zu "Praktiker" und einem Möbelgeschäft. Beide Geschäfte waren jedoch noch geschlossen. Ich glaube, diese dürfen ab 11. Mai öffnen.
Weiter zum Supermarkt "AB". Am Eingang (wie bei allen Supermärkten) Personal, das darauf achtet, dass man sich die Hände desinfiziert. Handschuhe lagen bereit. Das Tragen einer Maske ist für das Personal obligatorisch, den Kunden hingegen wird es nur dringend empfohlen. An den Kassen sind, zum Schutz des Personals, mittlerweile fast überall Plexiglaswände installiert. Plexiglas wird in Griechenland langsam zur Mangelware.

Die nächsten Tage wieder ...

Mittwoch, 29. April 2020

Plan zur Öffnung des "Lock Down"

Premierminister Mitsotakis gab am 28. Mai die Lockerung des "Lock Down" bekannt.

Hier die wichtigsten Punke: 

 Maßnahmen ab 4. Mai:

  • Die Ausgangsbeschränkungen werden aufgehoben. Formulare oder die Freigabe des Ausgangs über die SMS an 13033 werden nicht mehr benötigt. Zwei Wochen später, am 18. Mai, darf man sich wieder von Präfektur zu Präfektur bewegen. 
  • Im Auto dürfen nun außer dem Fahrer 2 weitere Personen anwesend sein.
  • Geöffnet werden:
    • Friseurläden
    • Optiker
    • Hörgerätegeschäfte
    • Unternehmen für Körperpflege sowie Schönheitssalons
    • Pediküre-Maniküre-Zentren 
    • Verkauf von Pflanzen und Düngemitteln
    • Futtermittelgeschäfte
    • Buchhandlungen 
    • Sportbekleidungsgeschäfte
    • Reparaturwerkstätten für Bekleidung und Schuhe
    • Fachgeschäfte für Computer, Peripheriegeräten, Computersoftware
    • Fachgeschäfte Telekommunikationsgerät
    • Geschäfte für Zeitungen und Schreibwaren
    • KTEO (griechischer TÜV) 
  • Für Unternehmen von 21 bis 100 m² ist die Anwesenheit von 4 Personen +1 zulässig.
    Für Unternehmen ab 101 m² ist die Anwesenheit von 12 Personen plus 1 zulässig.
  • Die Verwendung einer Maske ist in allen geschlossenen Bereichen wie öffentlichen Verkehrsmitteln, Geschäften, Krankenhäusern, Friseurläden, Schönheitssalons, Diagnosezentren usw. obligatorisch. Weiter müssen 2 Meter Abstand zwischen den Personen eingehalten werden. Dies gilt für Kunden und Mitarbeiter.
    Ein Nichtbefolgen wird mit 150 EUR
    geahndet.
  • Organisierte Strände bleiben geschlossen. Aber schwimmen ist wieder erlaubt.

Wiedereröffnung ab 11. Mai:
  •  Alle Handelsunternehmen mit Ausnahme der Einkaufszentren.
  •  Fahrschulen

Wiedereröffnung ab 1. Juni:
  • Einkaufszentren aber ohne der darin befindlichen Restaurants.
  • Alle Essbereiche (Restaurants und Cafés)  mit Tischen oder Ständen im Freien. Tische müssen 2 Meter voneinander entfernt sein. 1 Person pro 3 Quadratmeter sind erlaubt. Zulässige Anzahl von 4 Personen pro Tisch.

Die Wiedereröffnung von Schulen und Kindergärten wird sukzessive erfolgen. Hierüber bitte ich sich selbst zu informieren.

Wie es mit dem Flugverkehr von und nach Griechenland und dem Tourismus weiter geht, darüber ist noch nichts bekannt.



Anzumerken ist, dass einige Unternehmen, die am 4. Mai wieder öffnen dürfen (auch nicht aufgeführte), auf Rhodos nie durchgehend geschlossen waren. Welche Branchen das waren, verkneife ich mir zu schreiben. Was man allerdings sagen muss, diese Geschäfte hielten sich mehr als streng an die schon geltenden Sicherheitsmaßnahmen.

Donnerstag, 23. April 2020

Griechenland als Vorbild



Ein lesenswerter Artikel in "Zeit Online" wie Griechenland mit der Corona-Krise umgeht und mittlerweile zum Vorbild in Europa geworden ist. 
Zu verdanken ist das nicht zuletzt Professor Sotiris Tsiodras dem Chef der Corona-Expertenkommission des griechischen Gesundheitsministerium.

Mittwoch, 22. April 2020

Lockerung der Vorsichtsmaßnahmen?

Nachfolgendes hängt alles noch sehr von der Verbreitung des Virus in den nächsten Tagen ab. Die Tendenz der Neuerkrankungen ist allerdings auf einem guten Weg.

Vorab werden aber zum 1. Maifeiertag nochmals über das ganze Wochenende die gleichen verschärften Ausgangs- und Versammlungsbeschränkungen wie zu Ostern gelten.


Zum 4. Mai könnten dann u. U. kleine Geschäfte und Friseure wieder geöffnet werden.

Ab 11. Mai kommen vielleicht Restaurants (mit einem Drittel der Tische) und Schulen ab einem gewissen Jahrgang hinzu.

In der dritten Phase Ende Mai Anfang Juni denkt man über die Öffnung von Museen, Theatern und Kaufhäusern nach.

Alles wohl gemerkt noch mit einem großen Fragezeichen.

Die Ausgangsgenehmigung per SMS soll dann wieder abgeschafft werden, wie weit die Bewegungsfreiheit dann geht, um z. B. einen Ausflug zu machen, ist noch nicht ersichtlich.

Freitag, 17. April 2020

Ausgangssperre über Ostern verschärft

Da es viele wahrscheinlich nicht lassen können den Ostersonntag mit Verwandten und Freunden zu feiern wurden die Ausgangsregeln verschärft.

Von Karsamstag 21 Uhr bis Ostermontag 00 Uhr werden unnötige Reisen mit 300 EUR für den Fahrer statt derzeit mit 150 EUR geahndet. Der Beifahrer bezahlt 150 EUR.  Außerdem werden die Kennzeichen des Fahrzeugs für 60 Tage eingezogen. Die Begründung "[B4] / Ausgang um einer bedürftigen Person zu helfen" wird in dieser Zeit ausgesetzt. 



Was an den Feiertagen natürlich auch streng überwacht wird, dass keine "Oster-Grillereien" bei den Häusern oder auf dem Land statt finden. Die Strafen hierfür gehen in den vierstelligen Bereich.

Noch Anfang des Jahres war unsere Planung bei Freunden wieder ein ganzes Lamm zu grillen. Es wären sicher so 12 Personen gekommen. Freunde, die hier leben und Freunde, die zu der Zeit nach Rhodos gekommen wären. Jetzt. Freunde (Touristen) aus Deutschland und anderswo sind natürlich nicht da und die paar Freunde, die (fast) immer hier leben, müssen für sich selbst feiern.
Wir schmeißen halt den Grill für 2 Personen an. Louxaniko, Paidakia, Ofenkartoffeln, Tsatsiki, Salat. Und viel Souma gegen den Frust.
 

Donnerstag, 16. April 2020

Flugverkehr

Der Flugverkehr zwischen Italien, Spanien, der Türkei, dem Vereinigten Königreich, den Niederlanden und Deutschland von und nach Griechenland bleibt bis 15. Mai 2020 eingestellt. Einige Flüge zwischen Deutschland und Athen (Flughafen "Eleftherios Venizelos") sind erlaubt.

Corona-Fälle

Die Anzahl der Corona-Fälle auf Rhodos werde ich künftig ohne weiteren Kommentar rechts in der Infobox eintragen. Derzeit sind es 4 Fälle, wobei sich die ersten beiden Erkrankten mittlerweile wieder bester Gesundheit erfreuen.

Sonntag, 12. April 2020

Dritter Corona-Fall

Gestern wurde der dritte Corona-Fall bestätigt. Der 70-Jährige befindet sich im Krankenhaus. Sein Gesundheitszustand ist zufriedenstellend und ohne Komplikationen.

Samstag, 11. April 2020

Stand 11. April

Die Schulen bleiben weiter bis 10. Mai geschlossen.



Mit einem großen Fragezeichen davor wird angedeutet, vielleicht im Juli mit einer 3-monatigen Touristensaison zu starten.



Allerdings stellt sich mir eine große Frage beim Blick auf die heutigen Ankünfte auf dem Flugplatz von Rhodos. Insgesamt sind nur 4 Ankünfte verzeichnet. Aus Heraklion, Karpathos, Athen und man lese uns staune einer Tel Aviv. Wie kann das angehen? Der internationale Luftverkehr von und nach Griechenland ist so gut wie eingestellt. Heute z. B. nur 2 internationale Ankünfte in Athen. Zwischen den griechischen Inseln dürfen die Menschen nur mehr zurück zu ihrem Heimatort reisen.
Israel schottet sich gegenüber Touristen völlig ab, auf Rhodos sind (angeblich) alle Toristenunterkünfte geschlossen und dann kommt eine Maschine aus Tel Aviv?
Vielleicht ist das eine neue Geschäftsidee? Quarantäneurlaub. 2 Wochen Quarantäne im Hotel und zurück.

Der Flug steht jetzt (17 Uhr) immer noch auf "Erwartet", obwohl die Landung um 10:20 erfolgen hätte sollen. Hmm?

Donnerstag, 9. April 2020

Rhodos Stadt leer gefegt

So hat man Rhodos Stadt noch nie gesehen.

Fotobericht in der Rodiaki.

Leider ist es durch die Ausgangsbeschränkungen nicht möglich in die Stadt zu fahren, um eigene Fotos zu machen.

Sonntag, 5. April 2020

Ausgangsbeschränkungen verlängert

Die Ausgangsbeschränkungen werden bis zum 27. April um 6 Uhr morgens verlängert.
Erweiterte Maßnahmen wurden nicht bekannt gegeben.

Freitag, 3. April 2020

13033 App

Es ist nicht zu erwarten, dass die Ausgangssperre am 6. April endet. Im Gegenteil, sie soll noch verschärft werden. Z. B. sollen die schriftlichen ausgefüllten Genehmigungen zum Ausgang wegfallen, es soll nur mehr über eine kostenlose SMS an die Nummer 13033 gehen.

Um nicht jedes Mal bei dieser SMS Name und Anschrift erneut eintippen zu müssen, gibt es für Android eine kostenlose App, die das erledigt.
Zu finden hier im Google-Shop.

Habe es ausprobiert. Funktioniert prima.

Donnerstag, 2. April 2020

Noch ein Fall auf Rhodos

Irgendwie dubios, wie der erste Fall.

Der erste Fall war das Baby. Ob die Eltern und Angehörigen infiziert sind, darüber gibt es keine Meldung.

Jetzt gibt es einen zweiten Fall. Zuerst wurde ein Soldat als positiv gemeldet und wurde ins Kranhaus in Quarantäne gebracht. Das Pasteur-Institut auf dem Festland meldete dann, sie hätten Proben durcheinander gebracht, der Soldat ist nicht positiv, aber eine Probe aus Rhodos ist positiv, aber wer von 14 Proben?

Heute ist zu lesen, es ist eine Engländerin, die vor ein paar Tagen nach Rhodos kam. Sie soll hier verheiratet sein. Ihr und ihren Angehörigen gehe es aber gut.




Eigentlich wollte ich nur Fakten und keine persönlichen Meinungen berichten, aber das ist alles schon sehr merkwürdig. Wie kam z. B. die Engländerin nach Rhodos und wieso ist sie nicht nach Ankunft in Quarantäne?
Wieso gibt es keinen Bericht, ob Eltern und Angehörige des Babys getestet wurden und mit welchem Ergebnis?

Meinen Beitrag "Corona und die Vernunft" muss ich teilweise revidieren. Ohne ins Detail gehen zu wollen, haben es hier sehr viele nicht verstanden, um was es geht. Wahrscheinlich meinen sie die Vorsichtsmaßnahmen in Supermärkten und Geschäften sind dazu da, um das Geschäft sauber zu halten. Privat herrscht "Business as usual".

Wir mussten schon unsere Tore zu unserer Privatstraße abschließen, damit uns unsere Nachbarn und deren Kinder nicht permanent ungefragt aufs Gehöft latschen.



Montag, 30. März 2020

Ostern wird ausfallen

Die Feiern für das höchste Fest der orthodoxen Christen in Griechenland werden dieses Jahr ausfallen. Kirchliche Veranstaltungen werden nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. 
Am Ostersonntag werden wegen der Ausgangs- und Versammlungsbeschränkungen keine großen Grillfeste mit Verwandten und Freunden gefeiert werden können.




Bis zum 11. April 2020 bleiben weiterhin folgende Geschäfte und Versammlungsbereiche geschlossen:


1. Anderer Einzelhandel in nicht spezialisierten Geschäften, ausgenommen Convenience-Stores und Kioske, sowie E-Shop- oder E-Shop-Lieferservices (E-Shop usw.).
2. Einzelhandelsverkauf von Computern, Peripheriegeräten und Software in Fachgeschäften.
3. Einzelhandelsverkauf von Telekommunikationsgeräten in Fachgeschäften.
4. Einzelhandelsverkauf von Audio- und Videogeräten in Fachgeschäften.
5. Einzelhandelsverkauf von Textilien in Fachgeschäften.
6. Einzelhandelsverkauf von Hardware, Farben und Glas in Fachgeschäften.
7. Einzelhandelsverkauf von Teppichen, Boden- und Wandbelägen in Fachgeschäften.
8. Einzelhandelsverkauf von elektrischen Haushaltsgeräten in Fachgeschäften.
9. Einzelhandelsverkauf von Möbeln, Beleuchtung und anderen Haushaltswaren in Fachgeschäften.
10. Einzelhandelsverkauf von Büchern in Fachgeschäften.
11. Einzelhandel mit Zeitungen und Schreibwaren in Fachgeschäften, ausgenommen Einzelhandel mit Zeitungen.
12. Einzelhandelsverkauf von Musik- und Videoaufnahmen in Fachgeschäften.
13. Einzelhandelsverkauf von Sportgeräten in Fachgeschäften.
14. Einzelhandel mit Spielzeug aller Art in Fachgeschäften.
15. Einzelhandelsverkauf von Kleidung in Fachgeschäften mit Ausnahme von E-Shop- oder E-Shop-Lieferservices (E-Shop usw.)
16. Einzelhandelsverkauf von Schuhen und Lederwaren in Fachgeschäften.
17. Einzelhandelsverkauf von Kosmetika und Toilettenartikeln in Fachgeschäften, ausgenommen Einzelhandel mit Toilettenpapier, Servietten, Schals und Handtüchern, Papierhandtüchern und Tischdecken.
18. Einzelhandelsverkauf von Uhren und Schmuck in Fachgeschäften.
19. Sonstiger Einzelhandel mit neuen Waren in Fachgeschäften, ausgenommen Einzelhandel mit Reinigungsmitteln, Einzelhandel mit Heizöl, Flüssiggas, Kohle und Holz, Einzelhandel mit landwirtschaftlichen Rohprodukten. und Ausrüstung erforderlich ..
20. Einzelhandelsverkauf gebrauchter Waren in Geschäften.
21. Einzelhandelsverkauf von Textilien, Bekleidung und Schuhen auf Freiluftmärkten und -märkten.
22. Einzelhandel mit anderen Waren auf Freiluftmärkten und -märkten mit Ausnahme von Schreibwaren, Reinigung und Körperpflege.
23. Ferienwohnungen und andere kurzfristige saisonale Unterkünfte.
24. Campingplätze, Einrichtungen für Freizeitfahrzeuge und Anhänger.
25. Aktivitäten im Restaurant- und mobilen Catering-Service.
26. Event-Catering-Aktivitäten.
27. Trinkaktivitäten (Tanzzentren, Erfrischungen, Kaffeebars, Cafés, Cafés, Unterhaltungszentren usw.).
28. Filmvorführungen.
29. Vermietung und Vermietung von Freizeit- und Sportartikeln.
30. Verleih von Videokassetten und Discs.
31. Vermietung und Vermietung anderer persönlicher oder Haushaltsgegenstände.
32. Organisation von Konferenzen und Messen (CA 8230), Konzerten und Kunstveranstaltungen.
33. Aktivitäten von Amateurfahrschulen, ausgenommen Fernunterricht.
34. Betrieb von Auditorien und damit verbundenen Aktivitäten.
35. Aktivitäten von Bibliotheken und Archiven.
36. Museumsaktivitäten.
37. Betrieb von historischen Stätten und Gebäuden und ähnlichen Besucherattraktionen sowie archäologischen Stätten.
38. Aktivitäten von botanischen und Zoo- und natürlichen Lebensräumen.
39. Glücksspiel und Wetten (Casinos, Casinos usw.), ausgenommen Online-Glücksspieldienste und Online-Glücksspieldienste.
40. Betrieb von Sportanlagen
41. Aktivitäten von Sportvereinen.
42. Fitnesseinrichtungen.
43. Andere sportliche Aktivitäten.
44. Aktivitäten von Vergnügungsparks und anderen Themenparks.
45. Sonstige Unterhaltung und Unterhaltungsaktivitäten.
46. ​​Aktivitäten von Friseuren, Friseurläden und Schönheitssalons.
47. Körperliche Wellness-Aktivitäten
48. Einzelhandelsverkauf von Blumen.
49. Einzelhandelsverkauf von getrockneten Pflanzen.
50. Einzelhandelsverkauf von Schnittblumen und ihren Knospen, Blumenarrangements sowie Blumensträußen, Kränzen und dergleichen.
51. Einzelhandelsverkauf von Teilen von Pflanzen, Kräutern, Moosen und Flechten, die für dekorative Zwecke geeignet sind.
52. Einzelhandel - nach dem Import - Blumen.
53. Dienstleistungen von Kantinen von Sportanlagen.
54. Dienstleistungen von Schulkantinen.
55. Dienstleistungen von Studentenrestaurants.
56. Dienstleistungen von Kulturvereinen und -verbänden.
57. Nicht-Sport-Freizeitclubdienste.
58. Dating- oder Kurierdienste.
59. Schuhpolierservice.
60. Tätowierungsdienste.
61. Prostitutionsdienste.
62. Dekorationsdienste für Kirchen, Säle usw. (für Hochzeiten, Taufen, Beerdigungen und andere Veranstaltungen).
63. Piercingdienste.
64. Inspektionsdienste für Straßentransportfahrzeuge, ausgenommen IKTEOs mit einer zugelassenen automatischen Inspektionslinie für schwere Nutzfahrzeuge zur technischen Inspektion von Lastkraftwagen und Bussen, die den internationalen Verkehr betreiben.
65. Dienstleistungen von Spielplätzen.
66. Dienstleistungen von Open Elderly Care Centers (KAPI).

Alle organisierten Strände, Skigebiete, Skilifte sowie alle Sport- und Fitnesseinrichtungen bleiben bis zum 11. April geschlossen

Freitag, 27. März 2020

Erster Corona-Fall auf Rhodos

Ein 7 Monate altes Baby aus Archangelos wurde positiv auf das Corona Virus getestet. Die albanische Familie, die sich vor 3 Jahren auf Rhodos niedergelassen hat, steht zu Hause unter Quarantäne. Die Kontaktpersonen werden ermittelt.
 

Montag, 23. März 2020

Flüge Aegean

Aegean setzt vom Donnerstag den 26. März bis 30. April alle Auslandsflüge von allen Stützpunkten aus.

Es werden nur wenige wöchentliche Flüge von Athen nach Brüssel durchgeführt, um die Anbindung des Landes an das EU-Verwaltungszentrum aufrechtzuerhalten.

Inlandsflüge werden auf ein Minimum reduziert.